Die Ewige Wiederkunft des Gleichen

Juli 27, 2008 at 8:18 pm (Wille zur Macht) (, , , , , )

Obwohl Nietzsche jegliche Metaphysik (vor ihm) ablehnt definiert er einen eigenen metaphsischen Ansatz, „Die Ewige Wiederkunft des Gleichen“. Er geht davon aus das die Zeit unendliche, unbegrenzt ist aber die Anzahl möglicher Zustände begrenzt ist. Somit muss jeder mögliche Zustand immer wiederkehren, unendlich oft. Somit lebt jeder Mensch auch immer und immer wieder und erlebt seine Vergangenheit somit auch als und in der Zukunft.  Hierdurch ergibt sich für den Übermenschen , der seinen „Willen zur Macht“ vollends lebt das Problem das er in der Zukunft seine Vergangenheit erlebt in welcher er noch kein Übermensch oder ein werdender solcher war. Somit verliert er in dieser Zukunft also wieder seine „Macht“. Um dies zu überwinden muss der Übermensch seine Vergangenheit, auch den Teil in welchem er „Ohnmächtig“ ist auch als seinen Willen sehen und somit seine Vergangenheit vollständig akzeptieren und als Teil seines Willens betrachten.

Dieses Verständniss wirft für mich derzeit einige Probleme auf, welche ich hoffe in den nächsten Wochen auflösen zu können.

Advertisements

1 Kommentar

  1. donald gärtner said,

    „Obwohl Nietzsche jegliche Metaphysik…ablehnt, definiert er einen eigenen metaphsischen Ansatz…“
    tut er das?
    der zeitkreisgedanke, also der gedanke der ewigen wiederkehr des gleichen, ist tatsächlich transzendent und immanent in einem!!!
    alle physik ist im zeitkreis metaphysik und umgekehrt.
    und das ist auch die essenz des gedanken!!!
    alles andere hierbei zu denken ist nur sinnentleerte wilde karusselfahrt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: